Homöopathie wirkt sanft und ohne Nebenwirkungen

 

In meiner therapeutischen Arbeit setze ich schwerpunktmäßig die

Klassische Homöopathie ein. Sie ist eine sanfte und nebenwirkungsfreie Behandlungsmethode bei akuten und chronischen Erkrankungen und eignet sich für Menschen jeder Altersstufe. Auch bei der Behandlung seelischer Beschwerden hat sich die Homöopathie sehr bewährt.

 

Zu Beginn der Therapie führe ich ein ausführliches Anamnesegespräch über 1,5 - 2 Stunden, bei Babys und Kleinkindern maximal 1 Stunde.

Dabei werden Ursachen, Vererbungen, körperliche, geistige und seelische Symptome gleichermaßen berücksichtigt. Nach gründlicher Ausarbeitung des Gesprächs (Fallanalyse und Repertorisation) wird ein Einzelmittel verschrieben, dessen Wirkung in regelmäßigen Folgeterminen überprüft wird. Daraufhin entscheidet sich, ob die Potenz des Mittels verändert werden muss oder ein anderes Mittel angezeigt ist.

Die Folgebehandlungen (auch telefonisch möglich) dauern zwischen 20 und 60 Minuten und erfolgen in Abständen zwischen 2 bis 6 Wochen,

je nach Situation.

 

Über die Kosten werden Sie vorab informiert. Die Abrechnung erfolgt über die Gebührenordnung für Heilpraktiker. Normalerweise wird die Behandlung von privaten Krankenversicherungen anerkannt, Höhe und Umfang sind jedoch abhängig von ihrem Versicherungsvertrag. Gesetzliche Krankenkassen erstatten die Leistungen in der Regel nicht, 

es gibt jedoch günstige Zusatzversicherungen mit Heilpraktiker- und Homöopathie-Erstattung. Die Beihilfe trägt im Rahmen der Beamtenversicherung anteilig das Heilpraktikerhonorar.

 

Hausbesuche sind in besonderen Fällen möglich.

 

Gerne verabrede ich mich mit Ihnen zu einem kostenlosen Vorgespräch.